Städte Partner Biberach e. V. Logo


Navigation
Partnerschaftsverein Biberach

4. und 5. Mai: 30-jähriges Jubiläum mit Telawi

Am 20. Juni 1988, Schützenmontag, unterzeichnen Ramaz Kurzekaschwili und Oberbürgermeister Claus-Wilhelm Hoffmann in Biberach auf dem Marktplatz den Partnerschaftsvertrag zwischen Telawi und Biberach. Seitdem sind 30 ereignisreiche Jahre vergangen, geprägt von einer intensiven und faszinierenden Partnerschaft zwischen diesen beiden Städten, die 3800 km voneinander entfernt liegen und deren Bewohner sich doch so nahegekommen sind.

https://staedtepartnerbiberach.de/data/uploads/thumb400/5acf2715543cdTelawi3257r.jpg

  Der Telawi-Ausschuss im Städte Partner Biberach e.V. lädt Sie ein, das 30-jährige Jubiläum der Partnerschaft gemeinsam zu feiern. Das Jubiläumswochenende vom 04. bis zum 06. Mai 2018 bietet dazu mehrere Gelegenheiten.
  Leider müssen wir ohne die langjährige Vorsitzende des Telawi-Ausschusses, Hildegard Groner, feiern, die ja vor kurzem völlig unerwartet verstorben ist. Da sie bis zu ihrem Tod an den Vorbereitungen für dieses Wochenende, sowie der Chronik über diese 30 Jahre, beschäftigt war, werden wir das Jubiläum so durchführen, wie es von Hildegard und dem Telawi-Ausschuss geplant wurde.

https://staedtepartnerbiberach.de/data/uploads/thumb400/5acf26feb21a7Telawi9754r.jpg

  Auftakt ist am Freitag, den 04. Mai, um 17.00 Uhr im Rathausfoyer mit zwei Programmpunkten. Zum einen wird die Fotoausstellung: „Unser Leben“ mit Fotografien vom Fotokreis Telawi zu verschiedenen Stationen aus dem georgischen Leben wie Geburt, Taufe, Hochzeit und Einschulung eröffnet. Die Fotoausstellung kann bis Ende Mai während der Öffnungszeiten des Rathauses besucht werden.

https://staedtepartnerbiberach.de/data/uploads/thumb400/5acf26e5ad59eTelawi3358r.jpg

  Zum anderen stellt der Telawi-Ausschuss die von seinen Mitgliedern erstellte Jubiläumschronik vor. Sie dokumentiert nicht nur die Aktivitäten aus 30 Jahren Städtepartnerschaft chronologisch, sondern beschreibt auch die Besonderheiten dieser Städtepartnerschaft, die von der bemerkenswerten kulturellen Prägung der Menschen in Georgien und dem tiefgreifenden Wandel des Landes in den letzten 30 Jahren herrühren.Alle, die unsere Partnerstadt Telawi und Georgien schon besucht haben, sind beeindruckt von der georgischen Lebensart und der Schönheit und Vielfalt des Landes.  Der Eintritt zur Eröffnungsveranstaltung ist frei.

https://staedtepartnerbiberach.de/data/uploads/thumb400/5acf254505eb0StadtDerMusik01r.jpg
   Am Freitag, den 4. Mai, tritt die georgische Band „Stadt der Musik“um 20:30 Uhr im Biberacher Jazzkeller auf. Die acht Musiker stammen aus Biberachs Partnerstadt Telawi. In der Gruppe spielen neben erfahrenen Musikern, wie Bandleader Guram Sulkhanisshvili, auch junge Nachwuchstalente mit. Ihr Repertoire umfasst alles, was den Musikern gefällt, es wechseln sich traditionelle und moderne georgische Weisen mit westlichen Rock- und Popsong als auch Jazz-Standards ab, alle Songs interpretiert im Stil der Telawier „Stadtmusikanten“.
Das Konzert wird gemeinsam vom Städtischen Kulturamt, dem Telawi-Ausschuss im Städte Partner Biberach e.V. und dem Biberacher Jazzclub e. V. veranstaltet. Der Eintritt beträgt 13 Euro (keine Ermäßigung).


  Am Samstag, den 5. Mai, findet zwischen 9 und 15 Uhr wieder der traditionelle "Markt der Partnerstädte" in der Waaghausstraße statt. Die Beasucherer erwarten internationale Spezialitäten aus Biberachs Parterstädten.  Mehr Informationen dazu in einem separaten Bericht.
(bk/hbs)
Fotos: Telawi-Ausschuss

Veröffentlicht von Städte Partner Biberach e.V. am 12.04.2018 11:10