Städte Partner Biberach e. V. Logo


Navigation
Partnerschaftsverein Biberach

L. Semmelmann mit der Staufermedaille geehrt

Im Rahmen einer Feierstunde im Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württembergzeichnete Minister Guido Wolf letzte Woche auf Vorschlag der Stadt Biberach und des Vereins Städte Partner Biberach e. V. den Biberacher Ludger Semmelmann mit der Staufermedaille des Landes aus.
https://staedtepartnerbiberach.de/data/uploads/thumb400/5c45b4438f0fd2019-01-15 Foto4r.jpg
Damit ehrte der Minister Semmelmanns langjährige Verdienste in der Städtepartnerschaft Biberachs mit der polnischen Stadt Schweidnitz, polnisch Świdnica. In seiner Laudation hob Wolf ab auf Semmelmanns langjährige Tätigkeit als Vorsitzender des Schweidnitz-Aussschusses im Verein Städte Partner Biberach e. V. und vor allem auf seine Verdienste im Bereich Jugendaustausch mit der Organisation und Betreuung zahlreicher Schüleraustausche zwischen Biberacher und Schweidnitzer Schulen sowie den Deutsch-Intensiv-Kurs der Partnerstädte, dessen Initialzündung auf Semmelmann zurück geht.
Mit diesem Einsatz hat sich der Biberacher um die deutsch-polnische Aussöhnung und Freundschaft, um Europa verdient gemacht.  

Die Staufermedaille wurde dieses Mal acht Baden-Württembergern zuteil. Minister Wolf betonte in seiner Ansprache, trotz aller Kritik, allen Ärgernissen und Frustrationen über die Europäische Politik und die Politik einzelner Mitgliedsstaaten, sind die heutigen Probleme gemessen an der Zeit vor der europäischen Einigung, an Krieg und Vertreibung „politische Wohlstandsprobleme“. Diese müssen ernst genommen und dürfen nicht unterschätzt werden, doch darüber dürfen die europäischen Länder keinesfalls in Lethargie und Depression oder in Gleichgültigkeit verfallen.
Die Kinder und Jugendlichen von heute kennen die Beschwernisse von Nationalismus und rigidem Grenzregime kaum noch, aber mit diesen Schrecken verblasst auch, so Wolf, die Wertschätzung des Friedens. Dieser Frieden ist in Europa nicht geschenkt, sondern muss Tag für Tag erarbeitet werden – im ländlichen Raum und in den Städten, denn, wie Minister Wolf ausführte, was dort nicht empfunden und gelebt wird, das lässt sich schwerlich in Brüssel und Straßburg verordnen. Hier haben sich die neuen Staufermedaillenträger besonders verdient gemacht.    

Auf dem Bild von links: MaŁgorzata Jasinska-Reich (Verein Städte Partner Biberach e. V., derzeitige Vorsitzende des Schweidnitz-Ausschusses), Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger, Minister Guido Wolf, Anne Semmelmann mit Blumen, Ludger Semmelmann mit der Staufermedaille und Sabine Engelhardt (Stadt Biberach).
(edt)

Veröffentlicht von Städte Partner Biberach e.V. am 21.01.2019 12:56