Städte Partner Biberach e. V. Logo


Navigation
Partnerschaftsverein Biberach

Biberacher und Valencer Akkordeonisten spielen

OrtMartin-Luther-Gemeindehaus, Biberach
Datum05.05.2018 19:30
KurzfassungDie Orchester des Biberacher Harmonikaorchesters sowie zwei Ensembles der Valencer Accordéonistes Cheminots Valentinois geben ein Frühjahrskonzert im Martin-Luther-Gemeindehaus unter dem Motto "Tierisch gut".Der Eintritt ist frei.

Am Samstag, 5. Mai um 19.30 Uhr geben die Orchester des Biberacher Harmonikaorchesters unter der Leitung von Ursula Glöggler-Sproll sowie zwei Ensembles der Valencer Accordéonistes Cheminots Valentinois unter der Leitung von Pascal Roux ein Frühjahrskonzert im Martin-Luther-Gemeindehaus unter dem Motto "Tierisch gut".

https://staedtepartnerbiberach.de/data/uploads/thumb400/5adee0c09f500BHOinValence2015r.jpg
  Es beginnen die Kleinsten aus dem Akkordeonvororchester mit der Filmmelodie „Biene Maja“ und „Übermütiges Pony“ von Franz Glöggler. Das Jugendorchester startet rhytmisch schlagkräftig mit „Eye of the Tiger“. Melodiös folgt das bekannte Lied „The lion sleeps tonight“. Weitere tierisch gute Stücke kommen mit "Pink Panther und Baby Elephant walk" oder „You´ll be in my heart“ aus dem Film Tarzan zur Aufführung.    Das Biberacher Harmonikaorchester legt mit einer „Tarantella arrabiata“ temperametvoll vor gefolgt von einem über die Tasten sausenden „Hummel-Nuß-Boogie“. Anschließend schleicht "Macavity" aus dem berühmten Musical Cats akzentuiert durch die Stimmen und  galoppiert "Grand Galop Chromatique" von Franz Liszt mit sprunghaften Klangbögen in chromatischer Tonfolge.
https://staedtepartnerbiberach.de/data/uploads/thumb400/5adee0a883cd5BHO1r.jpg
   Aus Valence treten zwei Spielformationen auf, das Ensemble éducatif und das Orchestre de chambre. Ersteres startet mit einem flotten „Let´s twist again“ und unterhält mit dem schönen „Chor des Bohemians“ von Giuseppe Verdi, einem Auszug aus der Oper „La traviata“. Das Medley „Morricone special“ bietet einen Querschnitt bekannter Filmmusik von Ennio Morricone. Im Potpourri „Plaines de l´Oural“ werden schöne russische Weisen zu hören sein.
  
Das Orchestre de chambre eröffnet seinen Vortrag mit dem vierten Teil aus der Feuerwerksmusik von Georg Friedrich Händel „La réjouissance“. Danach erklingt ein berühmter Auszug aus dem Ballett „Schwanensee“, gefolgt von „Pierre de lune“ mit einem Rhytmus vielschichtig wie der Mondstein. Abschließend zeigen die Spieler ihr Können mit der Ouverture zur „Diebischen Elster“ von Gioachino Rossini. Am Ende des Konzerts werden alle Biberacher und Valencer Akkordeonisten gemeinsam den temperamentvollen Paso Doble „Espana Cani“ musizieren.
 
  Seit über 40 Jahren teilen die Orchester aus Biberach und Valence die musikalische Leidenschaft für das Akkordeon und pflegen persönliche Freundschaften bei Treffen alle zwei Jahre an der Riß oder der Rhône. Bereits am Samstagvormittag treten Spieler aus Valence und Biberach beim Musikfrühling von 11 bis 13 Uhr auf dem Hafenplatz hinter dem Rathaus auf. Am Sonntag verbringen alle Gäste den Tag in den Familien der Biberacher Musiker.
 
Der Eintritt zum Konzert ist frei.

Veröffentlicht von Städte Partner Biberach e.V.